header

Nur ein Lächeln

Lachen ist gesund



sonnenschein


Das Lächeln, das du aussendest,
kehrt zu dir zurück als Glück.

Aus Indien

Lebe nie ohne zu lachen.Den es gibt Menschen was vom deinen Lachen leben

©Unbekannt
Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.
©Immanuel Kant

Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind - wir sind glücklich, weil wir lachen.

©Dr. Madan Kataria - Gründer der weltweiten Lachbewegung

Ein Lächeln

Ein Fremder hat mir ein Lächeln geschenkt,
an einem Regenmorgen,
es streifte mein Herz, das angstvoll bedrängt,
und linderte meine Sorgen.
Ich wollt es behalten, ich Egoist,
doch begriff ich, mit einem Mal heiter,
daß man in der Fülle großzügig ist -
und ich gab es an den nächsten weiter.
So trat es seine Wanderung an,
durch Straßen, Plätze und Gassen,
durch Omnibus, Tram und Untergrundbahn,
so greifbar - und doch nicht zu fassen.
Am Abend, als ich nach Hause ging,
da bückt ich mich plötzlich nieder
und sah wie ein kleines strahlendes Licht,
mein Lächeln auf einem Kindergesicht -
und ich nahm mir es und hatte es wieder

©Unbekannt Quelle

Nur ein Lächeln

Es kostet keinen Geld-nur einen Lächeln
Ohne Worte kann es Mitmenschen sprachlos machen-nur einen Lächeln
Es kostet oft gar keine Mühe,
es den Lippen zu entlocken-nur einen Lächeln
Die Gesichtszüge verändern sich,
die Mundwinkel gehen nach oben-nur ein Lächeln
Das Herz öffnet sich,
die Gefühle können heraus-nur ein Lächeln
Eine warme Atmosphäre legt sich über die Herzen- nur ein Lächeln.
Die Augen fangen an zu leuchten-nur ein Lächeln
Es kann die Mitmenschen verzaubern
und die Traurigkeit in Freundlichkeit verwandeln-nur ein Lächeln
Ein Geschenk des Herzns,
das alle Menschen glücklich macht-nur ein Lächeln
Hoffentlich verlernen wir niemals,
es zu zeigen und offenherzig aufzunehmen
nur- einen Lächeln

Oder: Nicht nur ein Lächeln

©Unbekannt

Ein Lächeln

Ich schenk Dir ein Lächeln,
so gut ich es kann,
ich wart nicht erst lange,
fang gleich damit an:

Ein Lächeln,
das Dir Deine Sorgen vertreibt,
das ankommt
und Dir in Erinnerung bleibt,
ein Lächeln der Hoffnung,
wenn mutlos Du bist,
das Dich, bist Du traurig,
wie ein Sonnenschein küßt.
Nimms Hoffnungsfroh auf,
gib es freudig zurück,
es kostet Dich nichts
und schenkt Freude und Glück.

©Josef Huber

Ein Lächeln kostet weniger
als elektrischer Strom und gibt mehr Licht.

©Unbekannt
Es gibt so viele Dinge, die man nicht mit Geld bezahlt,
wohl aber mit einem Lächeln,
einer Aufmerksamkeit,einem "Danke".
©Leo Suenens

Ein Lächeln für Dich

Lachen ist ansteckend;
es erwischt dich wie eine Grippe
Wenn mir jemanden mit einen Lächeln begegnet,
geb ich es „gleich“ weiter,
Jeder sieht mein Grinsen
Und wenn ich die Leute sehe wie sie Lächeln,
weiß ich, sie haben mich wahrgenommen
ein einziges Lächeln kann wie ein Schatz um die Welt gehen.
Und wenn du jetzt ein Lächeln verspürst, laß es nicht unbemerkt.
Starte eine Epiedemie, und infiziere die Welt.
Nimm dieses Lächeln und schicke es einen Freund weiter
Jeder braucht ein Lächeln!!!

©Unbekannt

Das Lächeln

Ein Lächeln schenkt Geborgenheit
bei Tag, bei Nacht zu jeder Zeit.
Es wärmt das Herz, erfreut den Sinn,
sehr vieles liegt im Lächeln drin.

Bricht einem Menschen fast das Herz,
weil ihn bedrückt ein tiefer Schmerz;
ein Lächeln kann zur Hilfe eilen
denn es tut gut, das Leid zu teilen.
Das Lächeln das uns Freude zeigt,
das schönste auf der Welt wohl bleibt.

Der Sinn, der in dem Lächeln steckt-
in uns es gute Seiten weckt.
Kannst du denn jenen böse sein,
die dir ein Lächeln schenken fein?
Es lockt hervor in jeder Brust,
das Lächeln reine Lebenslust.

Im Leben alles leichter geht,
dem der das Lächeln wohl versteht.
Drum lasse dir`s auch nicht verdrießen,
ein jedes Lächeln zu genießen.
Versprich es mir, versäum es nicht,
trag stets ein Lächeln im Gesicht!

©Waltraud Schiestl

Ein Lächeln

Ein Fremder hat mir ein Lächeln geschenkt,
an einem Regenmorgen,
es streifte mein Herz, das angstvoll bedrängt,
und linderte meine Sorgen.
Ich wollt es behalten, ich Egoist,
doch begriff ich, mit einem Mal heiter,
daß man in der Fülle großzügig ist -
und ich gab es an den nächsten weiter.
So trat es seine Wanderung an,
durch Straßen, Plätze und Gassen,
durch Omnibus, Tram und Untergrundbahn,
so greifbar - und doch nicht zu fassen.
Am Abend, als ich nach Hause ging,
da bückt ich mich plötzlich nieder
und sah wie ein kleines strahlendes Licht,
mein Lächeln auf einem Kindergesicht -
und ich nahm mir es und hatte es wieder.

©Unbekannt

So Aber jetzt bitte lächeln
Ja du da ,dich meine ich genau dich !


Kommentare ,Meinung,lustige Geschichten

Kommentar eintragen



*  


Nach oben

Design by HomepageHelfer.org and © Hinweise & TEAM